Die besten Hausmittel in der Erkältungszeit

Winterzeit ist Erkältungszeit – das ist schon lange bekannt. Ob es sich um eine Erkältung, einen Schnupfen oder um eine echte Grippeinfektion handelt, ist oftmals schwierig zu sagen und, solange keine schweren Komplikationen auftreten, ist dies auch nicht ganz so wichtig. Was für dich meistens zählen wird, ist, wie du die Krankheit wieder los wirst.

Welche Erkrankung ist es nun?

In den meisten Fällen handelt es sich um einen grippalen Infekt. Das klingt wie die Grippe – ist es aber nicht! Der Begriff grippaler Infekt ist eine andere Bezeichnung für Erkältungen. Erkältungen deshalb, weil rund 100 verschiedene Krankheitserreger dafür verantwortlich sein können. Dabei handelt es sich großteils um viele verschiedene Viren – außer eben dem Influenza- oder Grippe-Virus. Auch eine einfache Schnupfenerkrankung ist meistens auf einen Virus zurück zu führen. Doch bei dieser Vielzahl von infrage kommenden Erregern ist es relativ sinnlos herausfinden zu wollen, womit du dich letztlich angesteckt hast. Bis der aufwändige Nachweis gemacht wurde und dein Hausarzt das Ergebnis vorliegen hat, bist du ohnehin schon fast wieder gesund. Egal ist es meistens auch deshalb, weil die Symptome aller dieser Infektionen einander sehr ähnlich sind. Du fühlst dich mit jedem der Erreger gleichermaßen schlecht.

Vorbeugen statt behandeln

Du wirst es zwar nicht gerne hören, jedoch ist auch bei Erkältungen und Grippe die bessere Option gar nicht erst krank zu werden. Die Grippe Impfung ist deshalb der erste Schritt am Anfang der Winterzeit. Insbesondere in der jetztigen Zeit, in der viele falsche Behauptungen über Impfungen gemacht werden, ist es wichtig, dass du dich davon nicht irritieren lässt und konsequent jedes Jahr die Grippeimpfung machen lässt. Auch wenn du kein Freund von Spritzen bist und sicher bist, dass dir eine Grippe nicht viel ausmacht, ist dies wichtig. Denn wenn du gesund bleibst, kannst du niemanden weiter anstecken – und während du eine Grippe nach wenigen Tagen wieder hinter dir hast, kann diese Erkrankung für ältere und gesundheitlich angeschlagene Menschen lebensbedrohlich sein, wenn du sie ansteckst. Ansonsten solltest du dein Immunsystem stärken und vermehrt auf Hygiene, insbesondere an öffentlichen Orten, achten.

Beliebte Hausmittel

Falls du doch krank geworden bist, dann stellt sich die Frage, wie du schnell wieder gesund wirst. Ein lustiger, jedoch im Kern sehr wahrer Spruch lautet, dass du ohne Medikamente eine Woche krank sein wirst – mit Medikamenten nur sieben Tage. Tatsache ist dabei, dass dein Körper eine gewisse Zeit benötigt, bis eine ausgeprägte Immunreaktion auftritt und die Erkrankung bekämpft. Sobald du dich krank fühlst, ist diese Reaktion jedoch bereits eingetreten und du hast letztlich keine Chance die Dauer der Erkrankung zu verkürzen. Dir bleibt lediglich übrig die Symptome abzumildern und sicher zu stellen, dass du sekundäre Infektionen vermeidest.

Da Viren per Definition keine lebenden Organismen sind, kannst du diese auch nicht abtöten. Antibiotika sind deshalb ähnlich wirksam wie Bonbons – nämlich gar nicht. Tatsächlich sind Bonbons sogar die bessere Wahl, da sie zumindest etwas gegen die Halsschmerzen tun. Viele echte Erkältungsmittel aus der Apotheke tun letztlich nicht viel anderes, als altbekannte Hausmittel. Deshalb kannst du dir den Weg zur Apotheke und das Geld sparen und lieber in der heimischen Küche nach Hilfe suchen. Es gibt zwar endlos viele Rezepte und Glaubensfragen zu dem Thema, jedoch gibt es eine Reihe von Zutaten, welche alle Kulturen und Länder kennen und gegen die winterlichen Erkrankungen nutzen.

Oftmals haben diese Mittel ein paar Dinge gemein. Sie mildern das Kratzen im Hals und verbessern die Atmung, sie sind entzündungshemmend und sie helfen dir besser zu schlafen.

Glaubensfrage Alkohol

Viele bewährte Rezepte enthalten Alkohol. Zwar hat Alkohol in gewissem Umfang eine negative Wirkung auf das Immunsystem, jedoch ist diese zu verschmerzen. Wenn du krank bist, dann hat dein Immunsystem ohnehin schon versagt dich vor den Krankheitserregern zu schützen und arbeitet im Moment auf Hochtouren. Die kleine Schwächung ist deshalb zu verschmerzen.

Alkohol wärmt, lindert den Husten und das Kratzen im Hals und er wirkt antibakteriell. Deine angeschlagenen Schleimhäute sind ein offenes Tor für Bakterien, welche sich zusätzlich zu der Erkältung in deinem Körper einnisten wollen. Welches Rezept du ausprobierst, ist Geschmacksfrage. Solange du es nicht übertreibst, tut dir, insbesondere nur leicht erwärmter Alkohol gut. Auch hilft er ein wenig beim Einschlafen – und gerade dann erholt sich der Körper am besten.

Ein wichtiges Hausmittel ist Chilischnaps. Die Schärfe lässt deine Nase laufen und du kannst innerhalb von Minuten frei atmen. Auch Rezepte mit, selbst stark erwärmtem, Bier sind besonders empfehlenswert, da der Alkohol großteils verdunstet, jedoch die Inhaltsstoffe des Hopfens zurück bleiben – und diese sind antibakteriell und entzündungshemmend.

Geheimwaffe: Zwiebel und Knoblauch

Beide Gemüse stinken, reizen deine Schleimhäute – und töten besonders wirksam alle erdenklichen Bakterien ab. Kaum ein anderes Gemüse ist so wirksam bei Erkältungen und die Anzahl an verschiedenen Rezepten ist unüberschaubar groß. Während der Erkrankung sollten dies deine Grundnahrungsmittel sein. Auch Hühnersuppe hilft – und dies ist mittlerweile wissenschaftlich belegt.

Wirkungslos: Zitronen

Vitamin C stärkt das Immunsystem und Zitronen sind deshalb so wichtig. Stimmt – jedoch nur teilweise. Tatsache ist, dass Vitamin C Erkältungen vorbeugt. Sobald du jedoch krank bist, hat es keine positive Wirkung. Trotzdem sind Zitronen wichtig, denn auch während des Infekts ist bereits vor dem (nächsten) Infekt.

Honig und Zucker

Beides hilft gegen das Kratzen im Hals. Ungefilterter Honig ist etwas besser, da er ein paar Vitamine und Mineralstoffe enthält. Als Zutat zu vielen Rezepten ist er unverzichtbar.

Ein gute Besserung Geschenk – ob von Freunden oder von dir für dich: von der Schokolade bis zum Kuscheltier – gute Laune stärkt das Immunsystem!

Tobias

Das passende Geschenk zu finden ist nicht einfach. In unserem Geschenkemagazin auf Geschenkideo.de stellen wir regelmäßig Geschenke mit Fotos und Videos vor, Schreiben Ratgeber Text zu besonderen Anlässen und berichten über die Geschenkewelt.

Keine Kommentare

Keine Kommentare